Startseite

wow, was für ein Spiel der 2. Herren

auch dritte Herren siegt

OSC II gegen Hofgeismar III 9:7

Hallo Freunde des Tischtennissportes: Das war ja ein famoser Auftritt unserer Jungs gegen Hofgeismar. Tolle Ballwechsel, riesige Spannung, knappe Einzelsiege und glückliche Sieger. Aus einem 3:6 Rückstand heraus wurde das Spiel komplett gedreht und damit das gegen den Tabellenzweiten vorher erwartete Ergebnis auf den Kopf gestellt. Überragend an diesem denkwürdigen Abend in der Obervellmarer Sporthalle war Mario Töpfer mit zwei Siegen, u.a. gegen den gegnerischen Spitzenspieler Dittmar Knittel, je ein Einzel gewannen Zheng Du gegen die Nummer 2, Marius Jaworski,  Andreas Walendy, Huib Weerkamp und Friedhelm Nentwich. Nicht zu vergessen natürlich das Doppel Töpfer/Weerkamp, das nach dem positiv gestalteten Eingangsdoppel den 9. Punkt im Schlußdoppel mit einer grandiosen Leistung einfuhr und den Beifall der noch in der Halle anwesenden Zuschauer herausforderte. Vorher beklatschten die Zuschauer bereits den nicht erwarteten 12:10 Erfolg im fünften Satz von Andreas Walendy, den sicher herausgespielten 4 Satz Sieg von Huib Weerkamp und den hart umkämpften Sieg von Friedhelm Nentwich mit 11:9 im fünften Satz. Bereits auf dem Weg zur Nachtschicht befand sich Marius Jaworski, der diese Dramatik leider nicht mitbekam, aber  mit seinem Sieg im ersten Einzel wesentlich zu dem spannungsgeladenen Ablauf beitrug. Jetzt steht die Mannschaft mit 9:7 Punkten im gesicherten Mittelfeld der Kreisliga und hat damit die Erwartungen nach dem Aufstieg bereits mehr als erfüllt.

OSC III in Söhrewald 8:2

Einen nächtlichen Ausflug in die Söhre unternahm unsere dritte Herrenmannschaft und kehrte - wie nicht anders zu erwarten war - mit einem glatten 8:2 Sieg, der nach nur knapp zwei Stunden reiner Spielzeit unter Dach und Fach war, zurück. Rainer Vollgraff und Bernd Teller waren gnädig mit den Gastgebern, denn als es bereits 8:0 durch die Siege der Eingangsdoppel, zwei von Thomas Stenzel, zwei von Dr. Heinrich Fink und je einem Erfolg von den "Gnädigen" stand, überliessen sie dem Gegner, wenn auch knapp, die Oberhand. Eine geschlossene Mannschaftsleistung bringt jetzt den bereits früher erwähnten vorderen, sogar den zweiten, Tabellenplatz, der aufgrund des Restprogrammes durchaus die Vizeherbstmeisterschaft bringen kann. Dann drücken wir mal fest die Daumen......

© OSC Vellmar e.V.
Datum des Ausdrucks: 11.12.2019