Startseite

Dritte zahlt Lehrgeld

Dritte Mannschaft weiter in der Findungsphase

Zwei weitere Niederlagen mit 1:4 beim VFL II und 2:4 beim Derby in Simmershausen zeigen dem Wedekind Team, dass in der Kreisliga A ein anderer Wind weht. Trotzdem halten die Jungs weiter zusammen und hoffen auf den ersten Sieg.

Dritte Mannschaft trotz starker kämpferischer Leistung am Ende chancenlos gegen Fortuna Kassel

Die Kreisliga A-Mannschaft des OSC zeigte in der Partie gegen die Erste Mannschaft von Fortuna Kassel eine starke kämpferische Leistung und bot den Gästen über sechzig Minuten Paroli. Insbesondere Neuzugang Matthias Mänz überzeugte in seinem zweiten Spiel für die Dritte mit einer sehr starken Leistung als Innenverteidiger. Das Endergebnis von 1:7 fiel gefühlt ein bis zwei Tore zu hoch aus - doch war es für die starken Fortunen verdient, da sie aus neun, zehn Torchancen in eiskalter Manier sieben Tore erzielten. Den Vellmarer Treffer zum zwischenzeitlichen 1:2 erzielte Jubin Ansari nach herrlicher Vorarbeit von Hendrik Rethemeier.
OSC Vellmar III: Bley - Münch, P. Helfenritter, Mänz, Euler - Rohrbach, Jakob, Krug, Mand - Ansari (Seidert), H. Rethemeier (Wagener)

 

 

Link zur Bildergalerie:


http://www.fupa.net/galerie/osc-vellmar-iii-fortuna-kassel-14999/foto1.html

 

 

 

Festung Brückenstraße gestürmt - Dritte verliert gegen FC Hermannia 09 Kassel I mit 1:6

OSC Vellmar III - FC Hermannia 09 Kassel I 1:6

Eine vollkommen desaströse Leistung der Dritten Mannschaft führte zu einer verdienten 1:6-Heimniederlage gegen den FC Hermannia 09 Kassel. Obwohl sich die Mannschaft vor dem Spiel vorgenommen hatte, den körperlich starken Gegner früh zu attackieren und eng am Mann das überfallartige Konterspiel der Gäste zu unterbinden, ließ man auf dem Platz nahezu jegliche Gegenwehr vermissen. Einfachste Fehler im Spielaufbau führten zu den Gegentoren. Den einzigen Treffer für den OSC erzielte Spielführer „Roque" Sascha Krug vom Elfmeterpunkt. Nach dem überraschenden Sieg gegen Wolfsanger dürften die Vellmarer durch diese Niederlage erst einmal wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen sein.
OSC Vellmar III: Bley - Münch, P. Helfenritterr, Csanady, Middeke - Jakob, Krug - Ansari, H. Rethemeier, Seidert - D. Wagener (Rohrbach).

SV Nordshausen II eine Nummer zu groß - Dritte Mannschaft verlor Hitzeschlacht mit 3:5

OSC Vellmar III - SV Nordshausen II 3:5

Die Dritte Mannschaft zog gegen eine bärenstarke Reserve des SV Nordshausen mit 3:5 den Kürzeren. Bei hochsommerlichen Temperaturen konnte diese trotz enormer Verstärkung aus der U 23 nichts Zählbares mitnehmen. Trotz der hohen Temperaturen schenkten die Kontrahenten sich nichts und zeigten eine relativ gute Vorstellung. Stärkster Spieler der Vellmarer war Tillmann „Sniper" Middeke, der neunzig Minuten Manndeckung über den ganzen Platz gegen Ruhi Cinar spielte und damit den Gästen Ihren Dreh- und Angelpunkt zustellte. Die Treffer für den OSC erzielten Tim Bode, Arif Zeki und Christian Münch.
OSC Vellmar III: Rohrbach - Münch, Marhenke, Jakob, Schwarz - Krug, Middeke, Zuber - Zeki, Bode - Seidert (D. Wagener).

 

 

© OSC Vellmar e.V.
Datum des Ausdrucks: 06.12.2019