Startseite

OSC würdigt treue Mitglieder

Vereine leben von ihren Mitgliedern. Das gilt insbesondere dann, wenn die Mitglieder ihrem Verein über Jahre oder sogar Jahrzehnte die Treue halten und in schwierigen Zeiten, wie der Corona Pandemie, ihren Verein nicht verlassen. Daher sei es eine ganz besondere Ehre, die treuen Vereinsmitglieder im Obervellmarer Sport-Club (OSC Vellmar) zu würdigen und ihnen zu danken, sagte Vereinsvorsitzender Roland Tölle, als er im vereinseigenen Clubhaus 29 langjährige Mitglieder des größten Vellmarer Sportvereins ehrte.

„Vereine unserer Struktur und Prägung bilden das Rückgrat des Sports in Deutschland. Wir gestalten durch unsere Tätigkeiten – trotz der Präsenz des Profisports in den Medien – an der Basis das Prestige und Ansehen des Sports in der Öffentlichkeit und sind somit ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Gemeinwesens“, erklärte Tölle während einer Feierstunde am Ehrungsabend.

 Langjährige Vereinszugehörigkeit. Für ihre Treue zum OSC Vellmar wurden u. a. Merima Toncic, (von links), Heinz Tränkner, Hedi Persch, Birgit Höhmann, Margarete Lanzenberger , Christian Lux, Eva Rode, Ulrich Belz, Edeltraud Knaup, Hannelore Krippner

Langjährige Vereinszugehörigkeit. Für ihre Treue zum OSC Vellmar wurden u. a.
Merima Toncic, (von links), Heinz Tränkner, Hedi Persch, Birgit Höhmann,
Margarete Lanzenberger , Christian Lux, Eva Rode, Ulrich Belz, Edeltraud Knaup,
Hannelore Krippner, Karin Saur und Kurt Ehrmann
Foto: W. B.

 

Für 25-jährige

Vereinszugehörigkeit wurden 13 Personen mit der Treuenadel in Bronze geehrt. Vier Vereinsmitglieder erhielten die Treuenadel in Silber für 40-jähre Mitgliedschaft und acht Personen wurden für 50 Jahre Vereinstreue mit der goldenen Treuenadel ausgezeichnet.





Anette und Jörg Wüstemann (von links), Larissa Klaus, Freya Gallo und Torben Zinke mit bronzenen Leistungsnadeln geehrt.
Anette und Jörg Wüstemann (von links), Larissa Klaus, Freya Gallo und Torben Zinke mit
bronzenen Leistungsnadeln geehrt.
Foto: W. B.

Weitere Ehrungen gab es für besondere sportliche Leistungen. So wurden unter anderem Anette und Jörg Wüstemann, Larissa Klaus  sowie Freya Gallo und Torben Zinke für ihre Erfolge im Tanzsport mit der Leistungsnadel in Bronze geehrt.

 






Brigitte Schaumburg (von links), Margret Posselt, Bernd Jäger und Martina Tilp mit Verdienstmedaillen in Bronze ausgezeichnet.
Brigitte Schaumburg (von links), Margret Posselt, Bernd Jäger und
Martina Tilp mit Verdienstmedaillen in Bronze ausgezeichnet.
Foto: W. B.

Die Verdienstnadel in Bronze erhielten Brigitte Schaumburg, Margret Posselt, Bernd Jäger und Martina Tilp für ihre langjährigen Verdienste, die sie sich in ihren Sportabteilungen durch ihr außergewöhnliches Engagement erworben haben.

 

 

 

 



Ralf Burbank (von links) und Günter Dräbing mit der bronzenen, bzw. silbernen Vereinsmedaille des OSC Vellmar geehrt. Rolf Krey und Helmut Töpfer wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Ralf Burbank (von links) und Günter Dräbing mit der bronzenen, bzw. silbernen
Vereinsmedaille des OSC Vellmar geehrt.
Rolf Krey und Helmut Töpfer wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Foto: W. B.

Mit einer der höchsten Auszeichnungen, die vom OSC Vellmar vergeben wird, wurde Ralph Burbank ausgezeichnet. Er war von 1972 bis 1977 Vereinsvorsitzender und ist seit mehr als 60 Jahren Mitglied im Obervellmarer Sport-Club. Während seiner Amtszeit wurde aus dem Turn- und Sportverein Obervellmar der OSC Vellmar. Für seine Treue wurde Ralf Burbank mit der bronzenen Vereinsmedaille geehrt. Eine silberne Vereinsmedaille erhielt Günter Dräbing für seine 65-jährige Mitgliedschaft. „Er war ein hervorragender Handballer und aus dem OSC Vellmar nicht mehr wegzudenken“, würdigte Tölle die Verdienste des Seniors.

Besondere Verdienste hat sich auch Rolf Krey erworben. Er war von 1991 bis 2023 Abteilungsleiter der Tanzsport-Abteilung und hat diese geprägt, wie kaum ein anderer. Er war auch Planer, Architekt und Visionär des ersten Bauabschnittes des OSC-Clubhauses an der Heckershäuser Straße, dass 1998 eingeweiht wurde. „Was wären wir heute ohne unser Clubhaus? Es ist aus heutiger Sicht nicht mehr wegzudenken und wir wären nicht der OSC Vellmar, sondern einer von vielen und nicht der Verein in Vellmar, der für seine Eigeninitiative und die damit verbundene Risikobereitschaft oft beneidet wird. Du hast die Ehrenmitgliedschaft in unserem Verein verdient, rief Tölle dem zu Ehrenden zu.

Doch es galt noch ein weiteres neues Ehrenmitglied zu ernennen. Helmut Töpfer , ein Urgestein des OSC Vellmar, der seit 1959 der Fußball-Abteilung angehört. Er durchlief als Spieler die Jugendmannschaften und war später auch Spieler im Seniorenbereich. 1979 übernahm er für ein Jahr das Amt des Abteilungsleiters. Diese Funktion hatte er auch von 1983 bis 1987 inne. Anschließend war er viele Jahre als Stellvertreter tätig. Und noch heute unterstützt der Senior die Fußballer und ist sich nicht zu schade als Platzkassierer tätig zu sein. „Über viele Jahre hat sich Helmut Töpfer in zahlreichen Aufgabenfeldern dem OSC Vellmar zur Verfügung gestellt und hat sich dadurch auch die Ernennung zum Ehrenmitglied verdient

Veröffentlicht: 30.10.2023

© OSC Vellmar e.V.
Datum des Ausdrucks: 23.05.2024